Bundesfinale " Jugend trainiert für Olympia" 2019

Zum zweiten Mal in Folge konnte sich die Mädchentischtennismannschaft des LMG für das Bundesfinale "JtfO" in Berlin qualifizieren.

Nach dem siebten Platz im letzten Jahr in der Wettkampfklasse III musste unsere Mannschaft in diesem Jahr in der Wettkampfklasse II der älteren Jahrgänge (2002-2005) antreten.

In der Aufstellung Viktoria Perner, Mya Bröcking, Vanessa Lettau, Lena Miemitz, Vanessa Perner, Katrin Freund und Emma Breckwoldt wurde unsere Mannschaft in die schwerste Vorrundengruppe mit dem späteren Bundessieger aus Bayern gelost. Doch das Team konnte sich mit großartigen Siegen gegen das Städtische Gymnasium Mittweida ( Sachsen) ( 9:0 ) und das Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach am Neckar ( Baden-Württemberg)  ( 7:2 ) bei der erwarteten Niederlage gegen die Mädchenrealschule St. Josef Schwandorf (Bayern) (0:9 ) als Gruppenzweiter für das Viertelfinale am Donnerstag qualifizieren.

Das Viertelfinale gegen das Hüffertgymnasium Warburg ( Nordrhein-Westfalen ) war dann an Spannung nicht zu überbieten. Nach dem Zwischenstand von 4:4 musste das letzte Doppel die Entscheidung bringen. Mit 1:3 Sätzen ging dieses Spiel verloren, das Halbfinale war denkbar knapp verpasst. Ein klarer Sieg im Platzierungsspiel gegen Berlin und eine Niederlage gegen Niedersachsen bedeuteten dann den hervorragenden 6. Platz auf Bundesebene. Ein großartiger Erfolg für unser TT-Team.

Die Woche in Berlin endete am Freitagabend mit der Siegerehrung und einer anschließenden Abschlussparty aller 3000 teilnehmenden SportlerInnen aus insgesamt sieben Sportarten in der Max-Schmeling-Halle.

Wir danken dem Verein der Freunde des LMG für die  Unterstützung der Mannschaft durch die Finanzierung der Wettkampftrikots.

 

Alle Ergebnisse des Frühjahrsfinales 2019 finden Sie hier...