Was haben wir in den letzten Jahren erreicht?

Seit 2009 engagiert sich die FairTrade-AG am Ludwig-Meyn-Gymnasium für eine nachhaltige Zukunft in Bezug auf den fairen Handel sowohl in der Schule als auch darüber hinaus.

 

Mobiler Stand

 

Dank unseres mobilen Standes können Schüler und Lehrer freitags in der 2. großen Pause fair gehandelte Produkte kaufen.

In unserem Sortiment befinden sich derzeit

  • verschiedene Sorten Schokolade,
  • mehrere Sorten Chips,
  • Snack-Riegel,
  • Tee und Kaffee,
  • Gummibärchen, Minzbonbons,
  • u.v.m. ...

Seit Ende 2013 gehören auch handgefertigte Waren wie Federtaschen oder Schlüsselanhänger des bolivianischen Jugendprojektes

„Tres Soles“ zu unserer Produktpalette.

 

Repräsentation bei Veranstaltungen

 

Wir versuchen nicht nur faires Denken und Handeln an unserer eigenen Schule zu festigen, sondern repräsentieren unsere AG bei Veranstaltungen wie z.B.

  • den Auszeichnungen von Zukunftsschulen in Schleswig-Holstein in Kiel, wo wir andere Schulen über den fairen Handel informierten, um sie für ihr nachhaltiges Handeln an der Schule zu inspirieren.
  • während der Adventsverkäufe in der Kirche
  • am Tag der offenen Tür und am Elternsprechtag.

FairTrade-Kaffee im Lehrerzimmer und der Cafeteria

 

Adventsverkauf in der Klosterkirche und in der Erlöserkirche

 

Seit 2013 tragen wir an den Adventssonntagen den FairTrade-Gedanken unserer AG in zwei Uetersener Kirchengemeinden. Wir verkaufen nach dem Gottesdienst und zum Seniorencafé Produkte des Fairen Handels. Dafür haben wir unser Sortiment erweitert und bieten Waren wie Kerzen, Honig und Gewürze an. Die Aktion sorgt immer wieder bei Vielen für ein gutes Gewissen in der Vorweihnachtszeit und wird sehr wohlwollend aufgenommen. Deshalb ist eine Vernetzung von FairTrade-AG und Kirchengemeinde auch für die kommenden Jahre gewünscht und geplant. Im Jahr 2018 sind wir zum zweiten Mal auch am Weltgebetstag mit unseren Produkten und Informationsmaterialien in der Erlöserkirche zu Gast. 



zurück